Meditation & Mental Techniken

Regelmäßige Meditation verbessert wissenschaftlich nachweisbar die Gesundheit in vielen Bereichen. Bei der Meditation sitzt oder liegst du entspannt und völlig ungestört von äußern Einflüssen an einem Ort deiner Wahl und schließt die Augen. Du richtest den Blick nach innen, um vollkommen still und ruhig zu werden. Du versuchts an nichts zu denken, mit dem Ziel dich selbst zu finden und ganz präsent im Hier und Jetzt zu sein. 

Meditation ist eine Technik, um „bei sich selbst“ anzukommen, um mit dem eigenen tiefsten Inneren in Kontakt zu treten und mit ihm verbunden zu sein.

Bei der Kontemplation fokussierst du dich auf etwas Konkretes wie einen Gegenstand oder einen Begriff. Auch hier begibst du dich an einen ruhigen Ort aus und entspannst dich. Du konzentrierst dich auf den ausgewählten Gegenstand oder Begriff und lässt deine Gedanken und Gefühlte, die dazu in dir hochkommen, ungehindert durch dich hindurchfließen. Du bewertest sie nicht, du lässt sie einfach kommen und beobachtest sie aus einer neutralen Position (Metaposition). Je nach Intensität kann auch ein positiver Bodenanker unterstützend genutzt werden.

Kontemplation trainiert deine Aufmerksamkeit, deine Konzentrationsfähigkeit. Du fokussierst dich auf etwas.

Die aktive Imagination wird an einem ruhigen Ort durchgeführt, wo du komplett entspannen kannst. Alle elektrischen Geräte sollten ausgeschaltet sein. 

Du lernst hier über eine bestimmte Technik dein Unbewusstes kennen, das, was normal tief in dir verborgen ist. Dazu gehören vor allem Talente, denen du dir vielleicht noch gar nicht bewusst bist. Du schaffst mit der Aktiven Imagination eine Einheit von Bewusstsein und Unbewusstem. Durch die Erschaffung dieser Einheit ist Entwicklung und Individualität möglich. 

In der klassischen Trancearbeit bekommen wir die Möglichkeit einen tiefen und wohltuenden Entspannungszustand zu erreichen. Dabei können wir unserem Unterbewusstsein fragen stellen und wie auf wundersame Weise neue Ansätze und Lösungswege aufgezeigt bekommen.

Dabei bedient sich die Trancearbeit an Techniken aus der Hypnotherapie, dem Autogenen Training und Bereichen der Autosuggestion. 

Einsatzmöglichkeiten

Angeleitete Meditationen
Egal ob Anfänger oder Profi, bei angeleiteten Meditationen hat jeder die Möglichkeit tiefe und wundervolle Meditationserfahrungen für sich zu erfahren.

Offene Meditationsgruppen
Ebenso erlebt man in der Gruppe eine ganz besondere Meditationsenergie. Wir gehen dabei gemeinsam für uns in die Stille. Im Anschluss kann die Stille genossen werden oder ein achtsamer Austausch erfolgen

Familienmeditationen
Meditationen eigenen sich besonders gut, um die eigene Zeit wieder in den Griff zu bekommen. Wer meditiert ist achtsamer. Dies wirkt sich auf den Partner, Kinder und die ganze Familie aus. Meditation ist ein Schlüssel zu emotionaler und gesundheitlicher Stabilität. 

Kinder haben von Natur aus ein Bedürfnis nach Stille und auch die Fähigkeit dazu. Je jünger sie sind, desto leichter fällt es ihnen, ganz im Hier und Jetzt zu verweilen.

In Zeiten vielfältiger Überbeanspruchung der Sinne ist es wichtig, dies zu erhalten. Sowohl meditative Übungen mit kreativen Gestaltungselementen (Phantasiereisen, Autogenes Training, Naturerlebenisse, Mandalas legen, Progressive Muskelentspannung) fördert die Selbstwirksamkeit der Kinder. Dadurch stellt sich bereits im Kindesalter ein tief verwurzeltes Gefühl ein von „Ich schaffe das!“

Gesünder, zufriedener und erfolgreicher durchs Leben – ein schönes, großes Ziel!

Die Gesundheit von Mitarbeitern ist das wichtigste Kapital eines Unternehmens. Meditationen haben eine erhebliche positive Auswirkung auf die Leistung und Gesundheit der Mitarbeiter. Ebenso erhöht sich die Kompetenz im Umgang mit Stresssituationen, das Denken wird flexibler, Resilienz wird aufgebaut und es eröffnet sich ein Weg zu mehr Handlungsfähigkeit und verbesserter Kompetenz im Umgang mit Herausforderungen. Wenn wir innere Ruhe kultivieren, kann auch mit Druck souverän agiert werden.

Eine gute Führung und gelebte Werte machen das Unternehmen zukunftsfähiger. Das eigene Bewusstsein und die Achtsamkeit sich selbst und anderen gegenüber spielen eine große Rolle für den Erfolg.